Die Bewertung von Erbbaurechten und Erbbaugrundstücken – Teil 2

Nur in Verbindung mit Teil 1 buchbar!

Thema

Erbbaurechte sind in den westlichen Bundesländern weit verbreitet. Ursprünglich von den Bodenreformern zur Schaffung preiswerten Wohnraums angeregt, werden sie heute in allen Marktsegmenten ange-wandt. Erbbaugrundstücke sind eine beliebte Anlageform geworden. Dennoch haften Erbbaurechten oft eine „Geschmäckle“ an. Völlig unab-hängig davon entwickelt sich ein (eingeschränkter) Markt, den es angemessen nachzuverfolgen gilt.

Ausgehend von den Vertragsgrundlagen erfahren Sie die Schritte einer sachgerechten Bewertung. Unerlässlich ist die Einordnung in wirtschaft-liche Zusammenhänge. Die Bewertungsmodelle werden anhand von Mustergutachten praxisnah erläutert.

Inhalt

0. Wiederholung: Bewertung Erbbaurecht an einem Mustergutachten

4. Verkehrswertermittlung des Erbbaugrundstücks

  • Fiktiv unbelasteter Bodenwert
  • Marktangepasster nutzungsentsprechender Bodenwert
  • Verkauf an den Erbbauberechtigten
  • Verkauf an Dritte / Anforderungen der Finanzwirtschaft

5. Wirtschaftliche Rahmenbedingungen

  • Wertentwicklung von inflationsgeschützten Erbbaurechten bei steigenden Bodenwerten
  • Wertentwicklung von inflationsgeschützten Erbbaurechten bei sinkenden Bodenwerten
  • Abzinsung von Bodenwerten
  • Aktuelle (politische) Entwicklungen zur Nutzung des Erbbaurechts

6. Mustergutachten zum Erbbaugrundstück

Die im Seminar aufgezeigte Methodik unterscheidet sich geringfügig vom in der Beleihungswertermittlung verwendeten Münchener Modell. Auf die Unterschiede wird hingewiesen, sodass Sie bei Besuch des Seminars voll-ständig in die Lage versetzt werden, Beleihungswertermittlungen vorzu-nehmen.

Zeitplan / Pausen:

Beginn des Online-Seminars 09:30 Uhr
11:00 Uhr   (30 Min. Pause)
13:00 Uhr Ende der Gesamtveranstaltung

Systemanforderungen:

Google Chrome: auf Windows ≥ 7 oder Mac OS X ≥ 10.9
Firefox: auf ≥ Windows Vista oder Mac OS X ≥ 10.7 (Lion)

Auf Anfrage per E-Mail, erhalten Sie ein Link zum Systemcheck.

Zugang und sonstige Leistungen:

Den Zugangs-Code und die Seminarunterlagen erhalten Sie zwei Tage vor der Veranstaltung via E-Mail. Nach einem ein-fachen Anmeldevorgang können Sie von jedem gewünschten Ort am Online-Seminar teilnehmen. Die Teilnehmer/in erhalten einen anerkannten Weiterbildungsnachweis für beide Tage, nach Abschluss der Veranstaltungen.

Bei Online-Buchung wird Ihnen für „Teil 2“ automatisch ein Rabatt von 15% eingeräumt.

Zielgruppe:

Sachverständige für Grundstücksbewertung: Architekten, Ingenieure, Immobilienberater, Immobiliengutachter der Banken und des Kreditgewerbes, Fach- und Führungskräfte der Immobilienwirtschaft und der Versicherungen, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer.