Die novellierte Beleihungswertermittlungsverordnung (BelWertV) hat’s eilig!

Am 7. Oktober 2022 hat die Bafin im Bundesgesetzblatt die Pfandbriefrechtliche Änderungsverordnung vom 04.10.2022 verkündet. Ein wichtiges Segment dieser Änderungsverordnung, ist die Novellierung der Beleihungswertermittlungsverordnung (BelWertV), die damit bereits einen Tag später, nämlich am 8. Oktober 2022 in Kraft getreten ist. Das ist sehr ambitioniert, setzt aber gleichermaßen die Kreditinstitute und die Gutachterkreise, die diese Novelle umsetzen müssen, gewaltig unter Druck. Eine entsprechende Übergangsfrist, wäre hier vielleicht etwas näher an der Praxis gewesen. Für die alte BelWertV, aus dem Jahre 2006 bestand gemäß dem Verband deutscher Pfandbriefbanken (vdp) Anpassungs- und Regelungsbedarf, zudem wurden damit weitere Elemente der Covered-Bonds-Richtlinie der EU (2019/2162) umgesetzt.

Eine angepasste, zeitgemäße Novellierung der BelWertV, die sich auch bei veränderten Marktstrukturen im Bewertungsalltag, nicht zuletzt durch eine gewisse Dynamik bewährt, stand im Fokus. Die so angepasste Beleihungswertermittlungsverordnung enthält viele Änderungen, die sich auf die Höhe des Beleihungswertes auswirken.

Wir haben deshalb sehr kurzfristig noch ein Online-Seminar mit einem ausgewiesenen Experten zur novellierten BelWertV anberaumt. Sie können dieses Seminar jetzt buchen.